Wann darf die ärztliche Schweigepflicht durchbrochen werden?

Bei ausdrücklicher Einwilligung des Patienten, z.B. durch Nennung aller Personen in den Notfallinformationen in Ihrer inoda Notfallakte.

Bei Minderjährigen und psychisch Kranken gilt, sie müssen eine Einsichtsfähigkeit zeigen. Was bedeutet das? Einsichtsfähigkeit bedeutet, es muss erkennbar sein, dass die Person versteht, um was es geht. Wenn man den Eindruck hat, dass sie nicht reagieren oder nicht verstehen, was mit ihnen passieren soll, ist vom Fehlen der Einsichtsfähigkeit auszugehen. Mutmaßliche Einwilligung: es gibt Indizien, dass der Arzt sprechen soll, wenn ein Strafverfolgungsinteresse des Staates vorliegt, so z. B. durch Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. So beispielsweise im Fall, jemand fährt mit dem Auto, obwohl die Medikamente oder die Krankheit dies verbieten. In diesem Fall, darf der Arzt die Straßenverkehrsbehörde informieren.

Kategorie: Notfallinformationen

Supportanfrage

Supportanfrage starten Kontaktieren Sie den inoda-Support bei Fragen oder Problemen.

Anfrage senden

Konnten Sie in unserem Hilfecenter keine passende Antwort finden? Teilen Sie uns Ihre Probleme und Fragen über die inoda-Plattform mit. Wir werden Ihnen innerhalb von 1-3 Werktagen eine Rückmeldung geben.

 
Fenster schließen