Wie funktioniert die Einbeziehung von benannten Personen?

Die von Ihnen benannten Vertrauenspersonen und Bevollmächtigten erhalten eine E-Mail mit der Information, dass sie von Ihnen benannt worden sind. Dabei wird auch die Rolle und damit verbundene Verpflichtung erläutert.

Ist der Benannte damit nicht einverstanden, kann er umgehend widersprechen, worüber dann wiederum Sie per Mail informiert werden. Damit kann die entscheidende Frage, wer Sie im Notfall betreuen soll, sehr schnell und zuverlässig ausdiskutiert werden – über jede geographische Entfernung hinweg.

Hat die von Ihnen bevollmächtigte Person schließlich zugestimmt, erhält sie einen eigenen Login. Damit kann sie alle Ihre Verfügungen einsehen, aber natürlich nicht ändern.

Kategorie: Über inoda

Supportanfrage

Supportanfrage starten Kontaktieren Sie den inoda-Support bei Fragen oder Problemen.